Akkulaufzeit – Tipps und Zukunftsaussichten

By | 29. Juni 2015

lg-g-watch-r-1Bei den Smartwatches spielt der Akku eine wichtige Rolle, mehr noch als bei den Smartphones. Die Gründe dafür liegen auf der Hand: Zum einen muss der Akku für eine sinnvolle Nutzung mindestens einen Tag durchhalten. Zum anderen ist der Platz in einer Smartwatch sehr beschränkt, denn sie sollte klein, flach und von niedrigem Gewicht sein. Und da bei Akkus gilt: Je grösser der Akku desto grösser die Ladekapazität, stellt diese Gesetzmäßigkeit eine erhebliche Hürde für die Hersteller von Smartwatches dar. Diese Fakten verdeutlichen die Bedeutung von Akkus in einer sogenannten schlauen Uhr. Daher werden im Folgenden die Smartwatches mit der längste Akkulaufzeit aufgeführt, dann folgen Tipps und Kniffe um die Laufzeit zu verlängern und schließlich geht es um die Weiterentwicklung der Akkutechnologie.

Smartwatches mit den längsten Akkulaufzeiten

Es wurde ein Dauertest unter Belastung durchgeführt, dabei wurde pro Minute eine Nachricht auf die Uhr geschickt. Folgende drei Smartwatches haben sich in Bezug auf die Laufzeit des Akkus als die Testsieger herausgestellt:

  • Pebble Steel
  • LG G Watch R
  • Apple Watch Sport 42mm

Eindeutiger Spitzenreiter war die Pebble Steel. Der Akku hielt auch unter Dauerbelastung ganze 40 Stunden und 30 Minuten durch und war in nur 3 Stunden und 12 Minuten wieder komplett aufgeladen. Grund dafür ist das E-Paper Display von Apple. Diese Technologie wird für E-Book Reader verwendet. Im Smartphone-Bereich wird die Electronic Paper-Anzeige aktuell nur vom Yota Phone verwendet. Auf dem zweiten Platz landete die LG Electronics G Watch R. Der Akku hielt 22 Stunden und 40 Minuten durch und konnte in einer Stunde und 18 Minuten wieder vollständig aufgeladen werden. Auf den dritten Platz der Akku-Bestenliste hat es die Apple Watch Sport 42mm geschafft. Der Platz der relativ großen Uhr wurde auch für einen größeren Akku genutzt, der unter Dauerbelastung für 20 Stunden und 14 Minuten genug Strom lieferte.

Tipps für eine längere Akkulaufzeit

apple-watch-sport-1Eine Methode, um die Akkulaufzeit erheblich zu verlängern, besteht darin möglichst viele Funktionen der Uhr einzuschränken. Einige Smartwatches bieten hierfür einen Energiesparmodus an, in dem nur noch die Uhrzeit angezeigt wird. Das entlastet die Batterie und sorgt für längere Laufzeiten. Auch gibt es einige Apps, die sehr energieintensiv sind. Dazu gehören Sport-Apps die zusätzlich den Puls messen. Hier empfiehlt es sich den Pulsmesser abzuschalten. Ein weiterer Tipp ist den Akku erst wieder aufzuladen, wenn er zuvor vollständig entladen wurde. Dieses erhöht die Lebensdauer des Akkus. Außerdem sollte die Uhr, wenn möglich, nicht bei zu heißen Außentemperaturen über 40 Grad getragen werden.

Zukunftsaussichten Akkutechnologien

An Akkus mit höherer Kapazität wird unter Hochdruck geforscht, einen richtigen Durchbruch brachten die letzten Jahre allerdings nicht. Ein vielversprechender Ansatzpunkt besteht in der Verwendung neuer Chemikalien. So wird damit experimentiert statt einer Anode aus Graphit polymorphes Titan-Dioxid in Nanoröhren zu benutzen. Das könnte zu einer erhöhten Ladekapazität und einer erheblich verkürzten Ladedauer führen. Eine grundsätzlichere Verbesserung würde die Verwendung von Akkus auf Basis von Lithium-Schwefel darstellen. Dieses Material weist eine um den Faktor acht erhöhte Energiedichte gegenüber den herkömmlichen Lithium-Ionen-Akkus auf.

Bildquellen:

Category: Allgemein

About Jan Unger

Jan Unger, Jahrgang 1984, ist als Mitarbeiter in der Redaktion von Mobildiscounter.de tätig. Seine Arbeit stützt sich vorrangig auf News und Recherchen rund um die Mobilfunkbranche. Sein vielseitiges Interesse gilt vor allem den Betriebssystemen iOS und Android. Daneben beschäftigt er sich mit Apps.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *